Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Orlando di Lasso-Gesamtausgabe

Menu

Das digitale Handschriftenverzeichnis

Der Bußpsalmencodex Albrechts V.

Den Höhepunkt unter den digital einsehbaren Quellen bildet der im Auftrag Herzog Albrechts V. von Bayern in den Jahren 1559 bis 1570 entstandene Bußpsalmencodex mit Orlando di Lassos Vertonung der Sieben Bußpsalmen. Der Münchner Maler Hans Mielich hat die etwa 400 Seiten der zweibändigen großformatigen (ca. 60 x 44 cm) Handschrift Seite für Seite ausgemalt. Die mehreren Tausend Einzeldarstellungen mit biblischen sowie mythologischen und historischen Szenen illustrieren und kommentieren die Psalmtexte, die auf diese Weise doppelt ausgedeutet werden: durch Lassos Musik und Mielichs Bilder.

Der Codex, der die schönste Musikhandschrift der Welt genannt zu werden verdient, wird derzeit in der Bayerischen Staatsbibliothek restauriert und digitalisiert. Band 1 ist mittlerweile im Netz einsehbar (zur Online-Präsentation).

Die Materialität des Codex, sein Format, sein Gewicht sowie die Empfindlichkeit der Malerei machten es bislang nahezu unmöglich, ihn im Original zu betrachten. Erst das Digitalisat ermöglicht detaillierte Forschungen. Eine im Februar 2017 abgehaltene interdisziplinäre Tagung Andacht – Repräsentation – Gelehrsamkeit. Der Bußpsalmencodex Albrechts V. in den Räumen der Akademie brachte reiche Ergebnisse und kann den Anfang zu intensiven Forschungen bilden.

Zu diesem Bußpsalmencodex gibt es einen Podcast Lieblingsstücke.

In einem Gemeinschaftsprojekt haben die BAdW (Inhalt) und die Bayerische Staatsbibliothek (technische Umsetzung) eine umfangreiche Datenbank erstellt, die die Handschriften mit Lassos Musik auflistet und inhaltlich aufschlüsselt. Auf digital zur Verfügung stehende Quellen sind Links gesetzt, die Handschriften sind damit online einsehbar.

Zur Datenbank

Viele Bibliotheken stellen Digitalisate ihrer Altbestände zur Verfügung. So sind alle in der Bayerischen Staatsbibliothek befindlichen gedruckten und handschriftlichen Quellen für Lassos Musik mittlerweile digital zugänglich (Digitale Sammlungen BSB). Wie sehr die Digitalisierung die Forschung erleichtert oder gar erst möglich macht, zeigt der Bußpsalmencodex Albrechts V. von Bayern.

Digitale Publikationen

Zwei umfangreiche Berichte von Tagungen zu Lasso und zur Münchner Hofkapelle stehen online zur Verfügung:

Orlando di Lasso in der Musikgeschichte. Bericht über das Symposion der Bayerischen Akademie der Wissenschaften München, 4.-6. Juli 1994, hrsg. von Bernhold Schmid. Bayer. Akademie der Wissenschaften, Phil.-hist. Kl., Abhandlungen, NF, Heft 111, München 1996. (zum PDF)

Die Münchner Hofkapelle des 16. Jahrhunderts im europäischen Kontext. Bericht über das internationale Symposion der Musikhistorischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Verbindung mit der Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte München, 2.-4. August 2004, hrsg. von Theodor Göllner und Bernhold Schmid unter Mitarbeit von Severin Putz. Bayer. Akademie der Wissenschaften, Phil.-hist. Kl., Abhandlungen, NF, Heft 128, München 2006. (Zum PDF)